Freiverkauf » Graphik » Objekt-Nr.: 156044

Kategorie : Graphik
Technik : Radierung
Material : Papier
Art: : Hafenbilder
Land: : Deutschland
Alter: : 20. Jahrhundert

Limit
:
20,00 €

Bitte geben Sie einen gültiges Höchstgebot ein.

Hans Kaumann (1886 - 1943) - Radierung auf Papier, "Werftarbeiter im Hamburger Hafen", (19)26

unten rechst signiert, links: Exemplar "52/300", in der Platte: "H.K. 26", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 24,5cm x 22cm, Gesamtmaße: 38,5cm x 33cm

Hans Kaumann (1886 - 1943)

geboren am 11.10.1886 in Kiel - gefallen um 1943

Deutscher Graphiker. 1906-08 Studium an der Akademie in Königsberg (Preußen). 1908-10 Schüler der Debschitz-Schule in München und 1910-14 an der Kunstakademie Königsberg bei Heinrich Wolff. 1914-18 im Felde. Nach dem Krieg ansässig in Hamburg. Seine graphische Arbeiten (in erster Linie Radierungen) behandeln Motive aus Ostpreußen, von der Samlandküste, der norddeutschen Tiefebene, aus Worpswede, Hamburg und vom Hamburger Hafen. 1924 erschienen eine Mappe mit 10 Radierungen "Hamburg" und eine Mappe mit Radierungen aus Venedig (Verlag Commeter, Hamburg). Beschickte u.a. 1912 die Große Berliner Kunstausstellung, 1914 die Bugra zu Leipzig, 1922 Kunstgewerbe-Museum Berlin. Kollektiv-Ausstellungen veranstalteten: Kunstsalon Bernhard Teichert in Königsberg, Commetersche Kunsthandlung in Hamburg, Kunstverein Freiburg im Breichsgau, Galerie Schneider, Frankfurt am Main. Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann- Knilling), Seite 28.