Auktion (215) » Lampen » Katalog-Nr.: 698

Kategorie : Lampen
Material : Glas
Art: : Tischleuchten
Land: : Frankreich
Alter: : 20. Jahrhundert

Limit
:
450,00 €

Tischlampe nach Emile Gallé (1846 - 1904), Pilzform, Gelbes Glas orange, braun überfangen und geätzt, Schirm und Fuß mit Ahorndekor

Schirm signiert "Gallè", guter Zustend, Höhe: 45cm, Schirmdurchmesser ca.: 27cm

Emile Gallé (1846 - 1904)

geboren am 4.5.1846 in Nancy - gestorben am 23.9.1904 ebenda

Französischer Glaskünstler und Kunstgewerbler, bedeutender Meister des Jugendstils, besonders seiner Kunstgläser wegen berühmt (aus mehreren farbigen Schichten zusammengeschmolzen), studierte Philosophie, Botanik und Zeichnen, später erlernte er die Glasherstellung, erster Präsident der "Ecole de Nancy", nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 arbeitete er zuerst in der väterlichen Fabrik in Nancy, gründete aber bereits nach wenigen Jahren seine eigene Werkstatt, zuerst stellte er konventionelle, mit Gravuren versehene Glaswaren her, doch bald begann er, stark eingefärbte, opake Gläser in unterschiedlichen Stärken herzustellen, die Gläser waren mit Blumenmotiven verziert und auch in der Form eigenwillig und entsprachen in jeder Weise dem damaligen Zeitgeist des Art Nouveau, in den Pariser Ausstellungen von 1878 und 1889 fanden seine Arbeiten sehr grosse Beachtung und in den 1890er Jahren fanden seine Werke bereits internationale Anerkennung, seine Manufaktur bestand noch bis im Jahr 1913, in Frankreich werden noch heute Replikate seiner Lampen nach Originaltechniken hergestellt, deren erhabene Schönheit und Grazie nach wie vor faszinierend sind, siehe Thieme Becker